logo

Tag : Indonesien

Kecak Ramayana @ Pura Dalem (Ubud, Bali, Indonesien)

Tanzperformance vom Pura Dalem Tempel, Ubud, Bali, Indonesien

Der Kecak, in der westlichen Welt als Affentanz bekannt, ist eine der exotischsten Kunstformen Balis. Obwohl seine Wurzeln in das spirituelle Reich der Balinesischen Kultur reichen, ist der Keck eine säkulare Kunst. Er verkörpert das Spirituelle und enthält ästhetische Elemente der alten und modernen Balinesischen Tradition. Er enthält vokale Musik, Tanz und Drama. Die ultimative künstlerische Schönheit jedoch liegt in seinem komplizierten vokalen Gesang. Der so komplexe und vielschichtige Klang des „Ca Ca Ca“, vom Chor in verschiedenen rhythmischen Mustern gesungen, ist das Wesen und die Seele des Keck zugleich.

Seit hunderten von Jahren ist er musikalisch begleitet von dem sakralen Sanghyang Tanz. Erst in den frühen 30er Jahren des vorigen Jahrhunderts wurde der Keck aus diesem sakralen Reich herausgenommen und entwickelte sich in den Keck Ramayana. Mit größter Wahrscheinlichkeit entstand die erste Keck Ramayana Kreation im Dorf Belud in gemeinsamer schöpferischer Arbeit von I Bayan Limbach, den Bewohnern von Belud und dem in Deutschland geborenen Künstler Walter Spiel. Die gegenwärtige Form des Keck Ramayana stammt jedoch aus dem Dorf Bona im Distrikt Gianyar.