logo

Tag : Meditation

Kecak Ramayana @ Pura Dalem (Ubud, Bali, Indonesien)

Tanzperformance vom Pura Dalem Tempel, Ubud, Bali, Indonesien

Der Kecak, in der westlichen Welt als Affentanz bekannt, ist eine der exotischsten Kunstformen Balis. Obwohl seine Wurzeln in das spirituelle Reich der Balinesischen Kultur reichen, ist der Keck eine säkulare Kunst. Er verkörpert das Spirituelle und enthält ästhetische Elemente der alten und modernen Balinesischen Tradition. Er enthält vokale Musik, Tanz und Drama. Die ultimative künstlerische Schönheit jedoch liegt in seinem komplizierten vokalen Gesang. Der so komplexe und vielschichtige Klang des „Ca Ca Ca“, vom Chor in verschiedenen rhythmischen Mustern gesungen, ist das Wesen und die Seele des Keck zugleich.

Seit hunderten von Jahren ist er musikalisch begleitet von dem sakralen Sanghyang Tanz. Erst in den frühen 30er Jahren des vorigen Jahrhunderts wurde der Keck aus diesem sakralen Reich herausgenommen und entwickelte sich in den Keck Ramayana. Mit größter Wahrscheinlichkeit entstand die erste Keck Ramayana Kreation im Dorf Belud in gemeinsamer schöpferischer Arbeit von I Bayan Limbach, den Bewohnern von Belud und dem in Deutschland geborenen Künstler Walter Spiel. Die gegenwärtige Form des Keck Ramayana stammt jedoch aus dem Dorf Bona im Distrikt Gianyar.

Zeremonie im Pal Nye Kloster in Boudha (Kathmandu, Nepal) – Gefilmt mit der Fuji X100S

Genieße 5 Minuten Klosterleben der Mönche des Pal Nye Klosters in Boudha, Kathmandu !

Hatte die Fuji X100s und zum Glück auch das Gorillapod und meinen Tascam DR-40 dabei…und somit konnte die neue
Fuji gleich mal zeigen was in Sachen Video so möglich ist. Gerade im relativ dunklem Inneren des Klosters wurde
meistens mit Offenblende (f2) gefilmt. Durch die blendenbedingte geringe Schärfentiefe den Fokus manuell genau
zu setzten ohne durch die doch etwas instabile Stativ-Kamera Kombination zu wackeln, war eine spannende Herausforderung.
Der Ton ist zu einem der Originalton der Fuji und der des Tascam DR-40 Fieldrecorders, geschnitten wurde das Material
vollständig in Final Cut Pro X. Die Aufnahmen fanden im Oktober 2013 statt, wir hatten das Glück ohne andere Besucher
zufällig am Beginn der Zeremonie dabei zu sein !

Gut dass ich meine kleine Fuji X100S dabei hatte, auch mit Ihr lassen sich ganz große Filme drehen !